Home | Waisenhaus Kongo
 
waisenkongo
 

Waisenhaus Kongo


Jeder hat davon gehört…

… von den kriegerischen Unruhen, von den unfassbaren Menschenrechtsverletzungen, von der Pandemie Aids, von dem Schrecken der Infektionskrankheiten Tuberkulose, Malaria und vielem mehr. Was für uns wie ein schlimmer Alptraum klingt, ist für die Menschen im Kongo Alltag. Das Resultat sind Millionen von heimatlosen Straßenkindern. Kindern, denen schon in ihren ersten Lebensjahren Dinge zugestoßen sind, die wir uns in unseren schrecklichsten Träumen nicht ausmalen können.

Tuntuni e.V. hat mit diesen Kindern gesprochen und gemeinsam mit einer aufopferungsvollen Familie im Kongo ein Projekt zur Unterstützung von Straßenkindern gegründet.


Das Projekt
In der Kleinstadt Masina wird nun ein Heim für Straßenkinder gegründet. Hierfür hat Tuntuni e.V. ein Grundstück erworben und im Frühjahr 2010 mit den Bauarbeiten begonnen.

Das Projekt trägt den Namen „Seconde Chance“ und hat zum Ziel mittellose Kinder von der Straße zu holen um ihnen ein Heim, Verpflegung und Ausbildung zu ermöglichen und um sie gleichzeitig in die Gesellschaft der normalen Bevölkerung zu integrieren. Für die Betreuung der Waisenkinder werden Vertraute aus dem Bekanntenkreis eingestellt und ihnen einen fairen Lohn bezahlt.
Finanzielle Unabhängigkeit hat auch dieses Projekt zum Ziel. Aus diesem Grund soll in ferner Zukunft das Waisenhaus duch einen integrierten Kindergarten mitfinanziert werden. Doch bis es soweit ist, gibt es noch viel für uns zu tun.

Mit einem kurzen Film können Sie einen Eindruck von unserem Projekt bekommen.

Und hier zur Entwicklung des Projekts .

News

01.01.2017
Aktuelle politische Lage im Kongo
Sehr lesenswert! Hier geht es zu einem ausführlichen Bericht von
...mehr
10.07.2016
Tuntuni e.V. ist in der Zeitung
Hier geht es zu einem netten Zeitungsartikel über unseren Verein:
...mehr
21.06.2016
Die Arbeit geht jetzt erst los!
Die Kinder schlafen auf nackten Matratzen - es fehlen Bettlaken, Kissen
...mehr
01.01.2016
Einzug in das Waisenhaus
Die Grundstücksmauer steht, das Tor ist errichtet. Die Kinder sind
...mehr
<< zurück vor >>
 
Jobs | Links | Impressum | © 2009 - 2010